Home
Home
    Berge
        Ausseralpin
            Tenerife 2007
            Gran Canaria 2009
            Tenerife 2010
            Fuerteventura 2010/11
            Tenerife 2011
            Tenerife 2012
            Mallorca 2012
            Olymp 2013
            Mallorca 2014
            Mallorca 2015
            Mallorca 2016
            Fuerteventura 2017
            kein Tenerife 2017
Home
Home
Berge
Zurück
zu "Berge"
Ausseralpin
Zurück
zu "außeralpin"

Tenerife 2017 - Dieser Urlaub findet nicht statt

Herbstferien 2017

Bericht

Bekanntermaßen ist man als schulpflichtige Familie in den Urlaubsterminen etwas eingeschränkt und sollte daher - so denkt man es sich zumindest - möglichst früh buchen, um halbwegs erschwinglich zu einer Urlaubsreise zu kommen. Daher machen wir bereits im Februar unsere Reise nach Teneriffa für die Herbstferien fix. Wir buchen Flug und Unterkunft getrennt, weil das so erheblich günstiger kommt als die verfügbaren Pauschalangebote.

  • Am 10. Februar buchen wir Flüge von Zürich nach Tenerife Sur am 29. Oktober, Rückflüge für den 05. November, bei Vueling.
  • Nachdem wir Buchungsbestätigung und Bordkarten per e-mail erhalten haben, buchen wir ein Hotel für den entsprechenden Zeitraum bei ab-in-den-urlaub.de.
  • Außerdem reservieren wir einen Parkplatz am Flughafen Zürich für diesen Zeitraum mit der günstigsten Option (nicht stornierbar, nicht änderbar) für 83 Franken.
Am 28. April erhalten wir eine Mail von Vueling mit der Mitteilung, dass unsere Flugdaten sich geändert hätten. Neue Flugdaten:
am 03. November um 06:45 von Teneriffa nach Zürich und am gleichen Tag um 12:50 von Zürich nach Teneriffa.
Sehr merkwürdig, da hat wohl irgendein automatischer Umbuchungsagent versucht, unsere Buchungen auf einen mittlerweile geänderten Flugplan einzuordnen. Seltsam aber, dass wir zuerst zurück und dann erst in den Urlaub fliegen sollen. Und der ganze Urlaub wäre dann auch von acht Tagen auf vierzig Minuten geschrumpft.
Die deutsche Telefonnummer der Fluggesellschaft stellt sich als permanent unerreichbar heraus. Irgendwann erreichen wir auf der spanischen Nummer jemanden, der sich zumindest des Problems annimmt. Leider aber gibt es an den gebuchten Tagen keine Vueling-Flüge mehr auf dieser Strecke. Wir müssten den ganzen Urlaub um drei Tage oder mehr verschieben, was wegen der Herbstferien natürlich nicht geht. Man kann uns nur die Umbuchung auf sechs statt acht Tage anbieten, und damit müssten wir auch unsere Hotelbuchung revidieren und damit Stornogebühren von 25% zu zahlen. Der Parkplatz ist natürlich auch für die Katz.
Wir entscheiden uns, die ganze Aktion zu stornieren. Das kostet uns für das Hotel 25% Stornogebühren, der Parkplatz ist ein Vollausfall. Vueling überweist uns erst einen nicht nachvollziehbaren geringen Betrag zurück, nach mehreren Anfragen per e-mail dann endlich den vollen Flugpreis. Auf unseren Hinweis auf unsere Folgekosten aufgrund der faktischen Absage des Flugs antwortet man uns
As we have already given a resolution to your claim in our previous mail, we have reexamined this case 
and have verified that our company has complied at all times with our Conditions of Carriage and the Regulation of the European Commission.  
We would like to apologize once again for the fact that we can not resolve your claim to your satisfaction.               
Also bleiben wir auf unseren Stornokosten sitzen. Da die Flugplanänderung mit reichlich Vorlauf angekündigt war, haben wir keine rechtliche Handhabe gegen Vueling.
Für uns bleibt damit aber immer noch die Frage offen: Warum schaltet man im Februar einen Flugplan zur Buchung auf der Internetseite auf, den man dann überhaupt nicht einhält?
Verlässlichkeit und Planbarkeit sieht anders aus. Vielen Dank für einen versauten Urlaub. Vueling und wir, wir werden uns hoffentlich nie wiedersehen.
Home
Home
Berge
Zurück
zu "Berge"
Ausseralpin
Zurück
zu "außeralpin"

© 2017 Hartmut Bielefeldt

Valid HTML 4.0! Diese Seite entspricht dem HTML 4.0 Standard.
Letzte Änderung am 21. Juli 2017 durch Hartmut Bielefeldt